Anschlag auf Nationalisten-Chef

22. Jänner 2004, 17:13
posten

Keine Verletzten bei Explosion einer Autobombe

Preßburg - Auf einen nationalistischen Politiker der Slowakei ist am Mittwoch ein Sprengstoffanschlag verübt worden. Unter dem Auto des Vorsitzenden der Slowakischen Nationalpartei (SNS), Peter Sulovsky, explodierte eine Bombe, die vermutlich in einem Koffer deponiert war. Der Anschlag ereignete sich während einer Parteisitzung in unmittelbarer Nähe der Parteizentrale im Stadtzentrum von Preßburg. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Die SNS war bis 1998 als Koalitionspartner des damaligen Ministerpräsidenten Vladimir Meciar in der Regierung. Danach verstrickte sie sich in heftige Flügelkämpfe und zersplitterte in mehrere kleinere Parteien. Bei den Wahlen 2002 schaffte die Partei den Einzug ins Parlament nicht mehr.

Erst vor Kurzem hatte das Innenministerium einen Rechtsstreit über die Parteiführung im Sinne Sulovskys entschieden. Der Politiker vermutet konkurrierende ehemalige SNS-Anhänger hinter dem Anschlag: "Alles andere als ein politisches Motiv ist ausgeschlossen", sagte er. (APA/dpa)

Share if you care.