Zuhör-Boykott als Protest gegen chinesische Tibet-Politik

21. Jänner 2004, 19:31
posten

Französischer Abgeordneter verläßt seinen Platz "wenn der Präsident der größten Diktatur der Welt in die Nationalversammlung kommt"

Paris - Aus Protest gegen Chinas Tibet-Politik wird ein Vertreter der französischen Regierungspartei UMP die Rede des chinesischen Staats- und Parteichefs Hu Jintao vor der Nationalversammlung kommenden Dienstag in Paris boykottieren. Er werde nicht auf seinem Platz sitzen, "wenn der Präsident der größten Diktatur der Welt in die Nationalversammlung kommt", kündigte der Abgeordnete Lionel Luca am Mittwoch an. Hu wird vom 26. bis 29. Jänner zu einem Staatsbesuch nach Frankreich kommen. (APA)
Share if you care.