Intel beteiligt sich an Japan Communications

28. Jänner 2004, 12:44
posten

Chiphersteller wird viertgrößter Aktionär

Der US-Chiphersteller Intel http://www.intel.com wird sich über seinen Investment-Arm an beteiligen. Intel wird mit seiner nicht genauer bezifferten Beteiligung zum viertgrößten Aktionär werden, berichtet das Wall Street Journal in seiner Online-Ausgabe.

Drahtloses Netz

Die in Tokio ansässige Japan Communications bietet Unternehmenskunden drahtlosen Zugriff auf das Internet und andere Datennetze an und offeriert als weltweit erster Anbieter Roaming zwischen WLAN- und Mobilfunk-Verbindungen, je nachdem welche Verbindung gerade vor Ort verfügbar ist. In Japan können User praktisch von jedem Ort aus auf das Internet zugreifen, schreibt die Computerwelt .

Intel setzt mit seiner Notebook-Architektur "Centrino" seit einiger Zeit verstärkt auf WLAN-Technik. Japan Communications wurde 1996 von dem früheren Apple-Manager Frank Seiji Sanda gegründet. Hauptaktionäre sind die in Hongkong ansässige Private-Equity-Firma Pama Group, Softbank Investment, Jafco, NIF Ventures und Doll Technology Fund. (pte)

Share if you care.