Äußerungen von Baric sorgen für Aufregung

29. Jänner 2004, 10:33
43 Postings

Ehemaliger ÖFB-Teamchef würde keine Homosexuellen ins kroatische Team holen

Zagreb - Otto Baric, Teamchef der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft, hat mit abwertenden Äußerungen die kroatische Homosexuellen-Gemeinschaft erzürnt. Baric sei einer der "größten Homophoben" im Lande, heißt es in einer Stellungnahme von Gayverbandes "Iskorak" (Schritt vorwärts). Deswegen wollen die kroatischen Homosexuellen während der Europameisterschaft in Portugal nicht ihr Nationalteam, sondern den Gruppengegner England unterstützen, gab die Vereinigung am Mittwoch in Zagreb bekannt.

Baric, ehemaliger Erfolgstrainer von SV Salzburg und Rapid Wien sowie Ex-ÖFB-Teamchef, hatte zuvor erklärt, dass Homosexualität "abnormal" sei und dass er keine Homosexuellen in sein Team berufen werde.(APA/dpa)

  • Maximalen Fußball im Kopf.

    Maximalen Fußball im Kopf.

Share if you care.