Bagdad: Irakische Ministerin überlebte Attentatsversuch

21. Jänner 2004, 14:19
posten

Nasrin Berwari hatte sich gegen Abschaffung des Familienrechts engagiert

Bagdad/Kairo - Die einzige Frau in der irakischen Übergangsregierung hat nach Medienberichten einen Attentatsversuch in der Schiitenstadt Kerbala unverletzt überlebt. Die irakischen Zeitung "Al Zaman" schrieb am Mittwoch, neben einem Konvoi der Ministerin für öffentliche Arbeiten, Nasrin Berwari, sei am Montag ein Sprengsatz explodiert. Die kurdische Politikerin sei auf dem Weg zum Regionalbüro ihres Ministeriums in Kerbala gewesen. Niemand sei durch die Explosion zu Schaden gekommen, berichtete die Zeitung.

Berwari hatte sich vor einigen Tagen bei einer Frauendemonstration in Bagdad gegen die Abschaffung des Familienrechts durch den Regierungsrat ausgesprochen. Auf Druck konservativer Schiitenpolitiker war die Verantwortung für Eheschließungen, Scheidung und andere Familienrechtsfragen von den staatlichen Behörden auf die religiösen Institutionen der verschiedenen islamischen und christlichen Glaubensgemeinschaften übertragen worden. (APA)

Share if you care.