Auf dem Weg zum Linux-Desktop

28. Jänner 2004, 12:44
posten

OSDL will Arbeitsgruppe ins Leben rufen - Spezifikationen sollen erarbeitet werden

Linux findet mittlerweile zwar schon in allen Bereichen des täglichen Computerlebens Anwendung - sei es bei Servern, Handys oder ähnlichem - ein Manko allerdings ist bislang die Verbreitung auf Unternehmens-Desktop-Rechnern. Nach den Plänen der Open Source Development Labs (OSDL) soll sich dies aber bald ändern.

Arbeitsgruppe soll Fortschritte bringen

Nach Angaben der OSDL soll eine neue eigene Arbeitsgruppe zum Thema "Linux auf dem Desktop" formiert werden. Neben der Identifikation und Spezifikation von Desktop-Modellen mit dem Open-Source-Betriebssystem, sollen auch Referenzimplementierungen erarbeitet werden. Derzeit soll bereits eine "Taskforce", die aus Vertretern von HP, IBM, Intel, Novell, OpenDesktop.org, Red Hat und Sun besteht, entsprechende Vorplanungen betrieben. Bei den OSDL arbeiten derzeit auch die Kernel-Verantwortlichen Linus Torvalds und Andrew Morton.(red)

Share if you care.