Neil Young bringt "Greendale" in die Kinos

25. Jänner 2004, 17:58
1 Posting

Porträt der Familie Green in einer spießigen US-Kleinstadt

New York - Die kanadische Rocklegende Neil Young will die Filmversion seines ambitionierten Konzeptalbums "Greendale" in die Kinos bringen. Nach einer Vorführung Mitte Februar im New Yorker Lincoln Center soll der Streifen Ende Februar in anderen US-Bundesstaaten anlaufen. "Greendale" ist ein Porträt von der Familie Green in der spießigen US-Kleinstadt, die mit einer schrecklichen Umweltkatastrophe konfrontiert wird.

Young drehte den 80-minütigen Film unter dem Pseudonym Bernard Shakey. Die Schauspieler, die die zehn Songs des "Greendale"-Albums Playback singen, stammen alle aus Youngs Freundes- und Familienkreis. Youngs Frau Pegi spielt Edith Green, Gitarrist Ben Keith verkörpert Grandpa und Tour-Manager Eric Johnson ist sogar in einer Doppelrolle als Jed Green und der Teufel zu sehen. Für die Umweltaktivistin Sun Green hat der Kanadier Sarah White vor die Kamera geholt, die in einigen Schulaufführungen mit seiner Tochter mitgewirkt hat. (APA/AP)

Share if you care.