Grizzly-Trophäen unerwünscht

25. Jänner 2004, 19:13
posten

EU untersagt Einfuhr von Leichenteilen der stark bedrohten Tiere

München - Jäger dürfen künftig keine Trophäen von Grizzlybären aus der kanadischen Provinz British Columbia (BC) mehr in die EU einführen. Darauf hat die Artenschutzorganisation Pro Wildlife am Dienstag in München hingewiesen. Die Organisation, die seit langem ein Einfuhrverbot fordert, begrüßte die einstimmige Entscheidung. Eine Expertengruppe der EU-Länder habe den Importstopp verhängt, weil British Columbia, eines der wichtigsten verbliebenen Verbreitungsgebiete, keine Fortschritte im Bärenschutz mache.

Die Provinz sei beliebtes Reiseziel für Hobbyjäger aus dem Ausland, insbesondere aus den USA und Deutschland, erklärte Pro Wildlife. Obwohl Grizzlybären in weiten Teilen Kanadas als bedroht gelten, gebe die Regierung nach wie vor jedes Jahr Hunderte von Tieren zum Abschuss durch betuchte Trophäenjäger frei: Knapp 13.000 Grizzlys seien in 38 Jahren alleine in British Columbia erlegt worden - "ein Aderlass, den die Bestände nach Expertenmeinung nicht verkraften". Der Grizzly wurde in 99 Prozent seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes in den USA bereits ausgerottet. Auch in Kanada sei er eine gefährdete Tierart, hieß es. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.