Deutscher Zoll sprengte internationalen Zigaretten-Schmuggelring

20. Jänner 2004, 18:29
posten

Glimmstängel von Ungarn über Österreich nach Deutschland geschleust

Bei einer Razzia in Deutschland haben Zollfahnder sieben Mitglieder einer Bande von Zigarettenschmugglern festgenommen. Die Täter sollen durch die Schmuggelei mehrere Millionen Euro Zölle und Steuern hinterzogen haben. Die Bande stamme hauptsächlich aus dem Raum Weiden, berichtete das Münchner Zollfahndungsamt am Dienstag. Insgesamt durchsuchten die Ermittler rund 20 Gebäude in ganz Deutschland.

Der Zoll hatte bereits im Herbst zwei Lastwagen mit mehr als fünf Millionen Zigaretten gestoppt. Bei der Razzia konnten in einem Lager beim baden-württembergischen Aalen nochmals 500.000 Zigaretten sicher gestellt werden. Die Bande hatte die Zigaretten von Ungarn über Österreich nach Deutschland verschoben und dann im Raum Köln zwischengelagert. Schließlich sollten die Tabakwaren nach Großbritannien gebracht werden. Dort hätten sich die Gauner auf Grund der hohen Steuern auf Zigaretten am meisten Gewinne versprochen, sagte ein Zoll-Sprecher. (APA/dpa)

Share if you care.