"Ich bin das Gesetz"

20. Jänner 2004, 12:15
posten
Im Rahmen der 9. Frauen-Ringvorlesung "GEschlecht & Recht" im WS 2003/04 an der Uni Salzburg spricht MMag.a Bettina Scholdan unter dem Titel "Ich bin das Gesetz" über geschlechtsspezifische Repräsentationen von Recht und Gerechtigkeit im US-amerikanischen Rechtsmelodram.

"Das Genre Rechtsmelodram ist durch ein Bemühen um eine Versöhnung zwischen gesetztem Recht und subjektivem Gerechtigkeitsgefühl gekennzeichnet. Anhand ausgewählter Beispiele aus Literatur und Film analysiert Bettina Scholdan geschlechtsspezifische Spielräume in diesem Spannungsfeld. Inwieweit dabei männlich bzw. weiblich konnotierten Charakteren die Versöhnung von Recht und Gerechtigkeit möglich ist oder sie zum Scheitern verurteilt sind, spiegelt und prägt die Position des handelnden fiktionalen Subjekts innerhalb des Justizsystems, zum Recht und schließlich zu Gemeinschaft und Staat". (Ank.)

Referentin

MMag.a Bettina Scholdan hat Politikwissenschaft und Rechtswissenschaften studiert und ist Projektleiterin beim Österreichischen Roten Kreuz, ACCORD Austrian Centre for Country of Origin and Asylum Research Documentation. (red)

22.01.2004
18 Uhr
Hörsaal 208
Toskanatrakt
juridische Fakultät
Churfürststr. 1
5020 Salzburg
Share if you care.