El, der Millionär: Spielregeln geändert

20. Jänner 2004, 07:00
16 Postings

RTL II linkt mit TV-Format "El, der Millionär" TeilnehmerInnen - ein Kommentar

Die Aufregung um den "Bachelor" ist gerade erst verebbt, und schon steht das nächste derartige Format ins Haus. Nicht die Dschungel-Show, um die noch mehr Aufhebens gmacht wird, sondern ein Quasi-"Bachelor"-Aufguss, der auf RTL II, wie Super RTL und VOX ein Unternehmen aus dem Hause RTL-NewMedia AG, montags gestartet ist. Das Tückische dabei: die Produzenten schicken Single-Frauen unter falschen Voraussetzungen in die Buhlschaft um El. Denn der ist kein Millionär, wie den Kandidatinnen im Vorfeld der Show weisgemacht wurde. Er ist Dachdecker.

Was den SeherInnen vorgeführt werden soll (laut offiziellen Werbemitteilungen): Was wichtiger ist - Geld oder Liebe. Wie wird sich die Ausgewählte entscheiden im Angesicht der armen Wahrheit? Also eine moderne Fabel, die moralische Fragen antastet und im Brennpunkt persönlichen Glücks bricht? Ach wo. Die Häme steckt im Kern. Hier wird sich auf Kosten junger Frauen eine Inszenierung erlaubt, die zeigen soll - ja, was denn außer fieses Dissen derjenigen, die dabei mitmachen. Der eine wird vorm TV-Gerät sitzen und feixen "Geschieht den geldgieren Weibern schon recht", die andere kriegt ihr Bild der "Tusse" freihaus geliefert.

Die Konsequenzen des falschen Spiels mögen in manchen Augen nicht gravierend sein - aber darum geht es nicht, auch nicht um die Diskussion sittenwidrig oder nicht, sozialdarwinistisch oder nicht: Wenn eine Sendeanstalt soweit geht, Teilnehmerinnen unrichtige Informationen vorzusetzen und sie dann vertraglich zu binden, ihnen somit die ohnehin schon geringe Entscheidungsfreiheit in einem derartigen Ringelpietz mit Anfassen entzieht, ist die Grenze des Gestaltungsspielraums eines Produzenten erreicht. Die so Gelackmeierten können nichts dagegen unternehmen, haben sie alle Verwertungsrechte doch abgegeben. Und ihre Würde dazu. Programmfreiheit wichtig und gut, in den meisten Fällen kommt trotz und wegen Vulgarisierungstendenzen Annehmbares raus, aber in einem Fall arglistiger Täuschung der Quote wegen bleibt die Reaktion der staatlichen Landesmedienanstalt abzuwarten. (bto)

20.01.2004
  • Alle Frauen im Unklaren bei "El, der Millionär"
    bild: rtl ii
    Alle Frauen im Unklaren bei "El, der Millionär"
Share if you care.