"Mainhattan" vergibt Hochhaus-Preis

25. Jänner 2004, 18:18
1 Posting

Frankfurt am Main "bekenne sich als einzige europäische Stadt mit einer 'Skyline' zu seiner innovativen Stadtarchitektur"

Frankfurt/Main - Die Stadt Frankfurt am Main vergibt zusammen mit der Deka-Bank in diesem Jahr erstmals einen mit 50.000 Euro dotierten "Internationalen Hochhaus Preis". Als einzige europäische Stadt mit einer "Skyline" bekenne sich Frankfurt damit zu seiner "innovativen Stadtarchitektur", begründete Frankfurts Kulturdezernent Hans-Bernhard Nordhoff (SPD) die Auszeichnung. Der Preis soll nach Angaben der Stadt vom Montag zunächst bis zum Jahr 2008 im zweijährigen Turnus an Bauherren und Planer gehen.

Laut Ausschreibung müssen preiswürdige Bauten über 100 Meter hoch und 18 Monate vor dem Termin der Preisverleihung fertiggestellt sein. Für die Auszeichnung, die am 11. Juni in der Frankfurter Paulskirche übergeben wird, können noch bis zum 26. Februar Projekte eingereicht werden. In der Jury sitzen unter anderen die international bekannten Architekten Dominique Perrault und Sir Nicholas Grimshaw. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Mainhattan": Skyline von Frankfurt am Main

Share if you care.