Produktionsindex im August um 7,2 Prozent über Vorjahr

27. Jänner 2004, 11:26
posten

Energie-Erzeugung um 2,6 Prozent niedriger

Wien - Österreichs Produktionsindex (2000 = 100) ist im August 2003 nach Arbeitstagen bereinigt im Jahresabstand um 7,2 Prozent gestiegen. Ohne Energie-Erzeugung lag der Index 8,6 Prozent höher, wie die Statistik Austria am Montag mitteilte.

Gegenüber August 2002 stieg die Erzeugung von langlebigen Konsumgütern um 8,4 Prozent, von Investitionsgütern um 8,3 Prozent, von kurzlebigen Konsumgütern um 6,4 Prozent und von Produkten, die als Vorleistungen verwendet werden, um 6,0 Prozent. Die Erzeugung von Elektrizität, Gas und Wärme sank dagegen um 2,6 Prozent.

Neue Verordnung

Da die neue nationale Konjunkturstatistik-Verordnung für den Produzierenden Bereich verspätet in Kraft getreten ist, kommt es nach Angaben der Statistik Austria bei den Erhebungsmonaten des Jahres 2003 zu Verzögerungen gegenüber den bisher normaüblichen Lieferterminen. (APA)

Share if you care.