Primaries und Caucuses

26. Jänner 2004, 14:00
posten
Die Vorwahlen (primaries) und Wahlversammlungen (caucuses) sind wesentlicher Teil des komplizierten Verfahrens zur Auswahl der Präsidentschaftskandidaten in den USA. Die erste Wahlversammlung findet traditionell im Farmerstaat Iowa statt, die erste Vorwahl im kleinen Neuenglandstaat New Hampshire. Sie markieren den eigentlichen Beginn des langen Kampfes um das Weiße Haus, an dessen Ende am ersten Dienstag im November (in diesem Jahr am 2. November) die Wahl des Präsidenten steht.

Der Iowa Caucus besteht aus 2000 Parteiversammlungen quer durch den ganzen Staat: Demokratische Wähler treffen sich in Privathäusern, Parteilokalen oder Kirchen, diskutieren einen ganzen Abend die Pläne der einzelnen Kandidaten und müssen entscheiden, wie viele der Delegierten für die jeweiligen Kandidaten zum Nominierungskongress entsandt werden. (sdr/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 20.1.2004)

Share if you care.