Italienischer Mobilfunkriese TIM steigerte 1999 Umsatz und Gewinn

28. Jänner 2000, 10:44

Verhandlungen mit deutschem Serivceanbieter

Venedig - Telecom Italia Mobile SpA (TIM) - Europs größter Mobilfunkanbieter - hat 1999 Umsatzerlöse über 7,45 Mrd. Euro (102,5 Mrd. S) erzielt. Dies entspricht einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahr von 21 Prozent, wie der Vorstandsvorsitzender Marco de Benedetti am Freitag mitteilte. Die Bruttobetriebsgewinnspanne habe 46,5 Prozent betragen. Die Gesellschaft, die zu 60 Prozent der Telecom Italia SpA, Rom, gehört, hatte bis Ende Dezember 1999 rund 18,5 Millionen Kunden in Italien, ein Plus von 30 Prozent. Der Konzern steigerte zudem die Kundenzahl im Ausland um 101 Prozent auf 13,8 Millionen.

Wie ebenfalls bekannt wurde, führt TIM Gespräche mit einem deutschen Unternehmen über eine Dienstleistungs-Kooperation. Die Gespräche befänden sich in einem fortgeschrittenen Stadium, es seien jedoch keine Kapitalverflechtungen geplant, erläuterte Vorstandschef Marco De Benedetti. Den Namen des deutschen Unternehmens nannte Benedetti nicht. (APA/vwd)

Share if you care.