Leiche der in Donau gestürzten Autolenkerin entdeckt

20. Jänner 2004, 18:32
7 Postings

Auch das vermisste Fahrzeug wurde geortet

Linz - Die Leiche jener 17-jährigen Autolenkerin, die mit ihrem Wagen bereits in der Nacht auf Sonntag bei Mauthausen (Bez. Perg) in Oberösterreich in die Donau gestürzt ist, wurde Montagnachmittag entdeckt. Auch ihr Fahrzeug wurde geortet.

Die Leiche wurde im Rechen des Kraftwerkes Wallsee-Mitterkirchen an der oberösterreichisch-niederösterreichischen Grenze gefunden und geborgen. Der Pkw wurde von einem mit einer speziellen Suchsonde ausgerüsteten Schiff nicht weit von der Unfallstelle in sechs Metern Tiefe geortet. Beamte der Spezialeinheit Cobra tauchten zu dem Unfallwagen, um seine Hebung vorzubereiten.

Die "L-17-Lenkerin" war in der Nacht auf Sonntag aus noch ungeklärter Ursache auf der trockenen Donaubundesstraße B 3 von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und in weiterer Folge mit ihrem Fahrzeug direkt in die Donau geschleudert worden. Sofort eingeleitete Suchaktionen blieben anfangs erfolglos.(APA)

Share if you care.