Biathlon: Björndalen mit Rekordsieg

22. Jänner 2004, 17:32
posten

43. Erfolg im Weltcup - Nach zwei Top Ten-Platzierungen am Samstag war Sumann am Sonntag als 12. bester Österreicher

Ruhpolding - Ole Einar Björndalen, erfolgreichster Biathlet aller Zeiten, hat am Sonntag in der Weltcup-Siegerliste die alleinige Führung übernommen. Der 29-jährige Norweger mit Wohnsitz in Osttirol feierte im Verfolgungsbewerb in Ruhpolding seinen insgesamt 43. Erfolg und ließ damit die Schwedin Magdalena Forsberg, die ihre Karriere bereits beendet hat, hinter sich. Im bayrischen Biathlonzentrum übernahm Björndalen als Vortags-Zweiter früh die Spitze und beendete vor seinen Landsleuten Lars Berger und Halvard Hanevold, dem Sprint-Sieger vom Samstag, auch sein viertes Saisonrennen in dieser Disziplin als Erster.

Die Norweger wiederholten damit ihren Dreifach-Erfolg vom Vortag, doch den Österreichern gelang es nicht ganz, ihr achtbares Resultat zu wiederholen. Bester ÖSV-Biathlet war Christoph Sumann, der fünf Plätze verlor, als Zwölfter (2 Strafrunden). Nach dem ersten Schießen hatte sich der Steirer sogar auf Rang sechs verbessert. Fritz Pinter, der am Vortag sein bisher bestes Weltcup-Resultat erreicht hatte (15.), belegte dank zehntbester Laufzeit trotz fünf Strafrunden den 20. Platz, unmittelbar hinter Daniel Mesotitsch (4). (APA)

Ergebnisse des 10-km-Sprints der Herren bei den Biathlon-Weltcupbewerben in Ruhpolding am Samstag:

1. Halvard Hanevold (NOR) 25:01,5 (0 Strafrunden) - 2. Ole Einar Björndalen (NOR) +1,8 Sekunden (0) - 3. Lars Berger (NOR) 10,2 (3) - 4. Ricco Gross (GER) 11,2 (1) - 5. Egil Gjelland (NOR) 31,3 (0) - 6. Stian Eckhoff (NOR) 58,2 (1) - 7. Christoph Sumann (AUT) 1:05,3 (1) - 8. Oleg Ryschenkow (BLR) 1:17,6 (0) - 9. Rustam Waljullin (BLR) 1:21,6 (0) - 10. Wolfgang Rottmann (AUT) 1:27,4 (1) ... 15. Fritz Pinter (AUT) 1:42,4 (3) - 19. Daniel Mesotitsch (AUT) 1:55,8 (4) - 24. Raphael Poiree (FRA) 2:12,4 (3) - 32. Ludwig Gredler (AUT) 2:31,5 (1) - 37. Wolfgang Perner (AUT) 2:41,0 (2).

Ergebnisse der Verfolgungsbewerbe am Sonntag:

  • Herren - 12,5 km: 1. Ole Einar Björndalen (NOR) 37:54,2 (3 Strafrunden) - 2. Lars Berger (NOR) + 8,6 Sekunden (3) - 3. Halvard Hanevold (NOR) 22,5 (1) - 4. Ricco Groß (GER) 52,0 (2) - 5. Egil Gjelland (NOR) 1:53,1 (4) - 6. Filipp Schulman (RUS) 1:58,2 (1) - 7. Stian Eckhoff (NOR) 2:04,2 (3) - 8. Frode Andresen (NOR) 2:12,6 (3) - 9. Andreas Birnbacher (GER) 2:17,5 (1) - 10. Tomasz Sikora (POL) 2:20,2 (1) - 11. Paavo Puurunen (FIN) 2:31,7 (1) - 12. Christoph Sumann (AUT) 2:43,4 (2) ... 19. Daniel Mesotitsch (AUT) 3:28,7 (4) - 20. Fritz Pinter (AUT) 3:29,4 (5) - 33. Wolfgang Rottmann (AUT) 4:03,7 (5) - 44. Ludwig Gredler (AUT) 5:42,4 (6) - 45. Wolfgang Perner (AUT) 5:5,3 (5). nicht angetreten u.a.: Raphael Poiree (FRA), Sergej Roschkow (RUS)

    Weltcupstand - Gesamt (nach 12 von 27): 1. Björndalen 414 - 2. Hanevold 372 - 3. Poiree 367 - 4. Roschkow 327 - 5. Gross 307 - 6. Wladimir Dratschew (BLR) 288 ... 19. Gredler 147 - 21. Mesotitsch 144 - 29. Perner 89 - 30. Sumann 88 - 36. Rottmann 68 - 42. Pinter 34 Verfolgung (5 von 9): 1. Björndalen 200 - 2. Roschkow 155 - 3. Poiree 135 - 4. Hanevold 127 - 5. Gross 126 ... 24. Mesotitsch 51 - 28. Gredler 39 - 29. Sumann 34 - 33. Perner 27 - 40. Pinter 18 - 52. Rottmann 10

  • Damen - 10 km: 1. Liv Grete Poiree (NOR) 33:18,7 (1) - 2. Swetlana Ischmuratowa (RUS) 1:40,3 (2) - 3. Olga Pylewa (RUS) 2:16,3 (3) - 4. Martina Glagow (GER) 2:30,1 (1) - 5. Andrea Henkel (GER) 2:37,3 (1) - 6. Katrin Apel (GER) 2:46,4 (3) ... 22. Anna Sprung (AUT) 4:30,7 (3)

    Weltcupstand Gesamt (nach 12 von 27 Rennen): 1. Liv Poiree 457 - 2. Sandrine Bailly (FRA) 404 - 3. Pylewa 390 - 4. Uschi Disl (GER) 385 - 5. Glagow 379 ... 40. Sprung 31 Verfolgung (nach 5 von 9): 1. Pylewa 194 - 2. Apel 174 - 3. Poiree 168 ... 42. Sprung 9

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Am Samstag nur um 1,8 Sekunden geschlagen, am Sonntag an der Spitze: Ole Einar Bjoerndalen

    Share if you care.