China: US-Unternehmen zahlt Arbeitern eine Million Dollar

27. Jänner 2004, 20:03
4 Postings

Drei Tote und 30 Verletzte bei Arbeitsunfall am Drei-Schluchten- Damm - Einigung nach dreijährigem Rechtsstreit erfolgte außergerichtlich

Peking - Ein US-Unternehmen hat sich zur Zahlung von einer Million Dollar (800.448 Euro) an chinesische Arbeiter bereit erklärt, die auf der Baustelle des Drei-Schluchten-Damms bei einem Arbeitsunfall verletzt worden waren. Nach dreijährigem Rechtsstreit habe die Firma Rotec Industries in die Zahlung an die Verletzten eingewilligt, berichtete die amtliche Tageszeitung "China Daily".

Drei chinesische Arbeiter waren getötet und 30 weitere verletzt worden, als im September 2000 eine Baumaschine des Unternehmens einstürzte. Für jeden Toten hatte das Unternehmen 12.000 Dollar (knapp 10.000 Euro) an die Hinterbliebenen gezahlt; die Verletzten hatten zunächst nichts bekommen. Sie hatten vor einem Gericht in Wuhan auf 3,6 Millionen Dollar (2,9 Millionen Euro) geklagt. Die Einigung kam dem Bericht zufolge außergerichtlich zustande. Der seit 1993 im Bau befindliche Damm wird bei seiner für 2009 geplanten Fertigstellung das größte Wasserkraftwerk der Erde sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Firma Rotec Industries verweigerte anfangs Entschädigungen für verletzte arbeiter

Share if you care.