Eiszeit in USA und Kanada: Bush rief Notstand aus

18. Jänner 2004, 21:38
14 Postings
Bild 1 von 7

Washington - Eiszeit an der US-Ostküste. Eine Rekordkälte hat am Freitag die amerikanische Ostküste fest im Griff gehalten und das öffentliche Leben in vielen Städten gelähmt. US-Präsident George W. Bush rief für die Staaten Maine, New Hampshire, Massachusetts und Connecticut den Notstand aus. Damit können diese Staaten auf rasche Bundeshilfe hoffen. In

New York City sanken die Temperaturen mit minus 18 Grad auf einen Rekord-Minuswert, in Neuengland wurden sogar Temperaturen von minus 35 Grad gemessen. Mindestens sechs Menschen starben an den Folgen der eisigen Temperaturen. In hunderten Schulen fiel der Unterricht aus.

Share if you care.