Opposition darf Kelly-Bericht im Voraus lesen

18. Jänner 2004, 14:43
5 Postings

Das Ergebnis der Untersuchungen zum Tod des britischen Waffenexperten wird mit Spannung erwartet - Veröffentlichung am 28. Jänner

London - Die britische Opposition erhält schon vor der Veröffentlichung des Untersuchungsberichts zum Tod des Waffenexperten David Kelly Einsicht in das brisante Dokument. Das Büro von Premierminister Tony Blair lud am Freitag je zwei Vertreter der Konservativen und der Liberalen ein, am Vormittag des 28. Jänner wenige Stunden vor der Veröffentlichung durch Lordrichter Brian Hutton den Bericht der Untersuchungskommission zu lesen. Bedingung sei, dass nichts davon vorzeitig an die Öffentlichkeit dringe, sagte ein Sprecher Blairs. Downing Street, die Rundfunkanstalt BBC und Kellys Familie erhalten nach den Worten Huttons 24 Stunden vor der Veröffentlichung Kopien des Berichts, der in Großbritannien mit Spannung erwartet wird.

Die Affäre um den Tod des Waffenexperten und Regierungsberaters Kelly hatte die Londoner Regierung im vergangenen Sommer in die tiefste Krise seit ihrem Bestehen gestürzt. Ihr wird vorgeworfen, einen Bericht zum irakischen Waffenarsenal manipuliert zu haben, um die Teilnahme Großbritanniens am Irak-Krieg zu rechtfertigen. Vor einer Woche versicherte Blair, er werde zurücktreten, sollte sich erweisen, dass er das Parlament in Zusammenhang mit der Affäre belogen habe. (APA)

Link

The Hutton Inquiry
Untersuchung zum Tod des Waffenexperten David Kelly

Rückblick

61 Prozent der Briten halten Blair für einen "Lügner"

  • Bild nicht mehr verfügbar

    David Kelly war UNO-Inspektor der ersten Kontrollmission (UNSCOM) im Irak. Der Mikrobiologe war zwischen 1994 und 1997 insgesamt 37 Mal im Irak

Share if you care.