"Maulhelden 2004"

23. Jänner 2004, 12:26
posten

Berliner Festival der Wortkunst mit starker österreichischer Beteiligung - mit Dorfer, Hader und 4xang

Berlin- Österreichische Kabarettisten sind dieses Jahr beim Internationalen Festival der Wortkunst in Berlin stark vertreten. Das Festival "Maulhelden 2004" startet diesen Freitag mit Alfred Dorfer und wird eine Woche später mit Josef Hader ausklingen. Vor Hader wird am Samstag die Gruppe 4xang auf der Bühne stehen.

Die Veranstaltung mit dem Titel "Maulhelden" steht heuer ganz im Zeichen der Sprache. Genauer: der vereinten Sprachdiversität, so paradox das klingen mag. Die Mischung aus eigener und fremder Sprache wird dem Sprachspieler-Treffen seinen besonderen Reiz verleihen. Sprachliche Barrieren sollen überwunden werden und das Verständnis im gemeinsamen Humor obsiegen.

Seit eh und je: Wir und ihr

Was die Österreicher von den Deutschen unterscheide, sei die gemeinsame Sprache, hatte einst Karl Kraus gesagt. Diese Behauptung wird ihm das deutsche Publikum nach dem Auftritt der Österreicher gerne bestätigen. Viele der internationalen Protagonisten werden sich in der deutschen Sprache versuchen. Unter anderen der Brite Mark Britton und der schwedische Zauberkomiker Carl-Einar Häckner.

Andere wieder, wie der Engländer Pip Utton oder der aus den USA stammende Reverend Billy, der als Nachfolger von Michael Moore gehandelt wird, werden ihrer englischen Muttersprache treu bleiben. Der Kanadier Michael Wex wird versuchen, sich in Jiddisch der deutschen Sprache zu nähern. Der deutsche Wahl-Warschauer Steffen Möller sieht sich mit einer besonderen Herausforderung konfrontiert: Er wird seine eigenen (polnischen) Texte ins Deutsche übersetzen. Dem nicht genug, wird der Ire Sean O Riain seinen Auftritt getreu dem Motto "eine Sprache, die sie alle vereint", auf Esperanto gestalten.

Insgesamt 64 Künstler nehmen am "Gipfeltreffen" teil, das zeitgleich in vier Räumen des Berliner "Tempodroms" stattfindet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.