Neuer Generalsekretär: Andreas Schlüter

23. Jänner 2004, 12:51
1 Posting
München - Andreas Schlüter, ehemaliger Geschäftsführer der Bertelsmann-Stiftung, ist am Freitag in München als neuer Generalsekretär des Goethe-Instituts in sein Amt eingeführt worden. Der 47 Jahre alte Jurist war bereits im September vom Präsidium des Goethe-Instituts gewählt worden und hat zum 1. Jänner 2004 das Amt angetreten. Er folgt Horst Harnischfeger, der das Goethe-Institut kommissarisch seit April 2003 geleitet hatte.

Der in Bielefeld geborene Schlüter ist verheiratet und hat drei Söhne. Nach dem Jura- und Betriebswirtschafts-Studium und seiner Promotion (Internationales Recht) trat er 1986 in den Dienst der Bertelsmann AG. Nach einer Tätigkeit als Vorstandsassistent wechselte er in die Bertelsmann Industriegruppe und wurde dort 1990 Personalchef. Ab 1994 übernahm er zusätzlich die Funktion des kaufmännischen Leiters der Firma Mohndruck. Von 1995 bis Ende 2000 war Schlüter erster Geschäftsführer der Bertelsmann Stiftung. Im November 2003 habilitierte er sich an der Universität Köln mit einer Arbeit zum Stiftungsrecht.

Aufgabe des von der Bundesregierung unterstützten und mit der Zentrale in München ansässigen Goethe-Instituts ist die Förderung der deutschen Sprache und der internationalen kulturellen Zusammenarbeit. Es unterhält derzeit nach eigenen Angaben 142 Einrichtungen in 77 Ländern.(APA/dpa)

Share if you care.