Drei Viertel der Deutschen wollen keinen "Superstar" in ARD und ZDF

23. Jänner 2004, 23:43
1 Posting

82 Prozent der Älteren sähen darin Verstoß gegen Auftrag des öffentlich-rechtlichen TV zur Grundversorgung des Fernsehpublikums

Mehr als drei Viertel der Deutschen sind dagegen, dass populäre Casting-Shows und Doku-Soaps wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" auch im gebührenfinanzierten Fernsehen gezeigt werden. In einer polis-Umfrage im Auftrag der dpa sprachen sich nur 15 Prozent dafür aus, solche Sendungen auch in ARD und ZDF auszustrahlen. Dagegen waren 78 Prozent, unentschieden 8 Prozent.

Allerdings würden 21 Prozent der unter 34-Jährigen und sogar 35 Prozent der 14- bis 19-Jährigen TV-Formate wie die bei RTL erfolgreichen Shows "Deutschland sucht den Superstar" oder "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gern auch im öffentlich-rechtlichen TV sehen. Von den über 55-Jährigen sind dagegen nur 10 Prozent dafür. 82 Prozent der Älteren sähen darin einen Verstoß gegen den Auftrag von ARD und ZDF zur Grundversorgung des Fernsehpublikums. (APA/dpa)

Links

ARD

ZDF

Share if you care.