Braslien: Lula da Silva steigt auf Airbus um

17. Jänner 2004, 23:38
2 Postings

Boeing genügt Erfordernissen des Präsidenten nicht mehr

Brasilia - Der US-Flugzeugbauer Boeing hat gegenüber seinem europäischen Konkurrenten Airbus auch in Brasiliens Chefetage das Nachsehen: Nach 17 Jahren wechselt die brasilianische Luftwaffe den Anbieter und tauscht die Präsidentenmaschine vom Typ Boeing 707 gegen einen Aibus 319 ACJ ein.

Das Planungsministerium in Brasilia teilte am Donnerstag mit, die Boeing genüge nicht mehr den Erfordernissen für Langstreckenflüge des Präsidenten. Der neue Präsidenten-Airbus koste umgerechnet rund 45 Millionen Euro und werde in sechs Raten bezahlt. Präsident Luiz Inacio Lula da Silva verfügt in seinem neuen Flieger unter anderem über einen Konferenzraum, eine Suite mit Dusche sowie modernste Kommunikationstechnik. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.