Gore nennt Bush "moralischen Feigling"

19. Jänner 2004, 06:52
posten

Versäumnisse in Umweltpolitik vorgeworfen

New York - Der frühere US-Vizepräsident Al Gore hat dem jetzigen Regierungschef George Bush große Versäumnisse in der Umweltpolitik vorgehalten und ihn als "moralischen Feigling" gescholten. Manchmal scheine es, "als sei die ganze Bush-Cheney-Administration im Besitz der Kohle-, Öl- und Versorgungswirtschaft", sagte Gore in einer Rede am Donnerstag in New York. Konkret hielt er Bush vor, nichts gegen den globalen Klimawandel zu tun und im Gegenteil darauf zu drängen, arktische Naturschutzgebiete für Ölbohrungen freizugeben.

Weiter sagte Gore, Präsident Bush wolle stark und mutig erscheinen, aber in Wirklichkeit ist er in Gegenwart seiner industriellen Geldgeber ein "moralischer Feigling". Die Rede wurde unter anderem von der Bürgerrechtsbewegung MoveOn.org unterstützt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Moralischer Feigling"

Share if you care.