Schubhäftling griff WEGA-Mann an

16. Jänner 2004, 19:06
5 Postings

Polizist erlitt bei Abschiebung nach Sri Lanka Schnittwunden im Gesicht

Wien - Wie der "Kurier" berichtet, kam es bei der Abschiebung eines Singhalesen nach Sri Lanka bereits am Montag zu einem dramatischen Zwischenfall. Der 33-jährige Mann schnappte sich kurz vor der Landung in Colombo ein Plastikmesser und attackierte einen der drei ihn begleitenden WEGA-Beamten. Der 45-jährige Polizist erlitt Schnittwunden im Gesicht, konnte den Schub-Häftling aber überwältigen.

Der Verletzte wurde noch im Flugzeug erstversorgt, in Sri Lanka mussten die Schnittwunden mit acht Stichen genäht werden. Der Schub-Häftling, der zuletzt im Gefangenenhaus Eisenstadt untergebracht gewesen war, wurde abgeliefert. (APA)

Share if you care.