"Ö1 Klassiker" auf CD

25. Jänner 2004, 17:39
posten

Kooperation zwischen Universal Music und Ö1 - Bogdan Roscic: "Das eigentlich Aufregende ist nicht die CD, sondern was Ö1 damit machen wird"

Die wichtigsten Stücke klassischer Musik auf 50 Doppel-CDs herausbringen, so lautet das gemeinsame Vorhaben von Universal Music und Ö1. Monatlich sollen die "Ö1 Klassiker" erscheinen.

Am Donnerstag wurde die Reihe und ihre erste CD, die den Instrumentalwerken Mozarts gewidmet ist, präsentiert. "Die Idee ist nicht wirklich neu, aber die Machart unterscheidet sich von den Vorgängern", meinte ORF-Radiodirektor Kurt Rammerstorfer. Ö1-Musikredakteure haben Werke und Aufnahmen zusammengestellt und sollen auch "Vermittlungsarbeit rundherum" leisten, so Bogdan Roscic von Universal Deutschland. Eine Kooperation mit dem Bildungsministerium soll die CDs auch in die Schulen bringen, zu einem günstigeren Preis als den 19,90 Euro, für die sie im Handel erhältlich sind.

"Wir wollen einen Brücke schlagen zwischen Menschen, die diese Musik lieben, aber es noch nicht wissen und den wunderbaren Aufnahmen, die existieren," fasste Roscic das Konzept zusammen. "Das eigentlich Aufregende ist nicht die CD, sondern was Ö1 damit machen wird." Kontinuierlich soll die auf den CDs präsentierte Musik in verschiedenen Sendeformaten von den Redakteuren vermittelt werden. "Das ist unser Hauptgeschäft, es geht nicht um Verkaufserfolge," meinte Ö1-Chef Alfred Treiber. Trotzdem freut er sich über die bereits "400 fixen Abonnenten als Reaktion auf ein erstes Mailing an die Ö1-Clubmitglieder." Vorerst für ein Jahr, also 12 CDs, kann man die "Ö1 Klassiker" um 215 Euro abonnieren. Nach der Mozart-CD wird es eine slawische Doppel-CD mit Rachmaninow, Chopin und Strawinsky geben, im März dann Gershwin, Bernstein und Prokofiew.

"Die CD-Reihe kommt einem Trend entgegen, im Überangebot klassischer Musikeinspielungen Orientierung, Maßstab und Auswahl zu bieten," so Treiber. Die musikalischem Werke stammen aus dem Opern- und Konzertrepertoire der Renaissance bis zur Moderne, bei den Interpretationen habe man auf möglichst große Vielfalt geachtet. "Die CD-Sammlung ist vergleichbar mit einer literarischen Basisbibliothek," meinte Rammerstorfer, ein "idealer Einstieg auch für 'Anfänger in Sachen klassischer Musik'." Auch Österreichs Schulen sollen in den Genuss der Zusammenstellung kommen. Das Bildungsministerium wird die CDs stark verbilligt anbieten und zusätzlich gemeinsam mit Ö1 passende Unterrichtsmaterialien erstellen. (APA)

Share if you care.