"Unverständliche Amnestie"

23. Jänner 2004, 13:42
posten

Journalistenprotest gegen Aufnahme von Pro-Milosevic-Verband in IFJ

Zwei serbische Journalistenverbände haben gegen die Aufnahme des Verbandes der Journalisten Serbiens (UNS) in die Internationale Journalistenföderation IFJ protestiert. UNS sei ein Sammelbecken von Presseleuten, die die "kriegstreiberische und nationalistische" Politik des wegen Kriegsverbrechen angeklagten früheren serbischen und jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic unterstützt haben.

Der Unabhängige Journalistenverband Serbiens (NUNS) und die Mediengewerkschaft "Nezavisnost" veröffentlichten ihren Protest am Donnerstag in Belgrad. Die Aufnahme in die IFJ mit Sitz in Brüssel bedeute eine "unverständliche Amnestie" aller Sünden der Pro-Milosevic-Journalisten während der Jugoslawien-Kriege, erklärten sie. (APA/dpa)

Share if you care.