US-Inflationsrate 2003 gesunken

22. Jänner 2004, 14:11
posten

Um halben Prozentpunkt gegenüber 2002 gesunken - Bereinigter Wert erreicht Niedrigrekord

Washington - Die Inflationsrate in den USA ist im vergangenen Jahr auf 1,9 Prozent nach 2,4 Prozent 2002 gesunken. Dies teilte das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mit. Ohne Lebensmittel- und Energiepreise lag die Teuerungsrate 2003 mit 1,1 Prozent sogar auf dem niedrigsten Stand seit 43 Jahren. 2001 betrug die Preissteigerungsrate 1,6 Prozent.

Im Dezember stiegen die Verbraucherpreise im Vergleich zum Vormonat saisonbereinigt um 0,2 Prozent. Im November waren sie um 0,2 Prozent gefallen.

Experten erklärten die niedrige Preissteigerungsrate mit dem harten Wettbewerb sowie nicht ausgelasteten Produktionskapazitäten. Insbesondere Autos (minus 0,4 Prozent) und Flüge (minus 1,9 Prozent) wurden im Dezember im Vergleich zum Vormonat billiger. Dagegen verteuerten sich den Angaben des Ministeriums zufolge Immobilien, Lebensmittel, Energie und die medizinische Versorgung. (APA/dpa)

Share if you care.