"Mörderisches Hobby" Brieftaubensport

20. Jänner 2004, 14:11
2 Postings

TierschützerInnen fordern Verbot

Bonn - Tierschützer haben ein Verbot der heute praktizierten Brieftaubenzucht gefordert. Der Brieftaubensport sei für die Tiere ein "mörderisches Hobby", erklärte der Europäische Tier- und Naturschutz (ETN) am Donnerstag in Bonn. Die Züchter arbeiteten mit tierquälerischen Methoden. Seit Jahren verstießen sie mit mörderischen Wettflügen und der Aussortierung und Tötung von Brieftauben zwecks "Leistungsselektion" gegen eine Reihe von Tierschutzgesetzen.

Die Verluste bei solchen Wettflügen betragen laut ETN bis zu 30 Prozent. Wenn Züchter behaupteten, dass alle ihre Tiere den Heimatschlag fänden, so sei dies eine "glatte Lüge, kritisierte der ETN anlässlich der diesjährigen "Brieftaubenzüchter Messe" vom 16. bis 18. Januar in Dortmund. Nach ETN-Angaben halten etwa 79.000 Züchter in Deutschland mehr als zehn Millionen Tauben. (APA/dpa)

Share if you care.