HP erwirtschaftet 2,5 Milliarden Dollar mit Open Source

21. Jänner 2004, 13:56
7 Postings

Hard- und Software unter Linux und entsprechende Services sorgen für Gewinne

Laut einer Meldung von CNet brachte Linux dem Computerkonzern Hewlett Packard (HP) einen Gewinn von rund 2,5 Milliarden Dollar im Jahr 2003. HP erwirtschaftete diese Summe nicht nur durch Hard- und Software sondern vor allem durch Services für Linux.

500 Millionen mehr

Im Jahr 2002 machte HP noch genau 2 Milliarden Dollar Umsatz mit Open-Source-Produkten und Dienstleistungen. Eine offizielle Stellungnahme wird in den nächsten Tagen erwartet. Eine große Ankündigung der "Cashcow Linux" wird HP-Chefin Carly Fiorina auf der LinuxWorld Conference und Expo die von 21. bis 23. Februar stattfindet, abgeben. das Linux-Portfolio von HP umfasst nicht nur Server-Produkte und Software, sondern auch abgespeckte Office-Desktops.(red)

Share if you care.