Ex-FP-Klubdirektor Josef Moser will Rechnungshof-Präsident werden

16. Jänner 2004, 13:04
18 Postings

ÖVP schickt entweder Ex-Verteidigungsminister Fasslabend und Finanzstaatssekretär Finz ins Rennen um die Nachfolge von Franz Fiedler

Wien - Die FPÖ schickt ihren früheren Klubdirektor und jetzigen HL-AG-Generaldirektor Josef Moser ins Rennen um die Nachfolge von Franz Fiedler, dessen Amtszeit als Rechnungshof-Präsident Ende Juni ausläuft, berichtet die "Kronen Zeitung".

Die ÖVP habe dagegen zwei Feuer im Eisen: den früheren Verteidigungsminister und Dritten Nationalratspräsidenten Werner Fasslabend sowie Finanzstaatssekretär Alfred Finz. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Zusammenhang mit der Spitzelaffäre nannte der ehemalige FPÖ-Polizeigewerkschafter Josef Kleindienst Josef Moser (Bild) als "Auftraggeber und Ansprechpartner" des Wiener FPÖ-Parteisekretärs Michael "in Sachen Informationsbeschaffung." Dieser dementierte umgehend.

Share if you care.