13. Etappe: Erster Sieg von Colin McRae

15. Jänner 2004, 19:28
1 Posting

Peterhansel weiter Führender der Autowertung - Vorjahressieger Richard Sainct kam Motorrad-Leader Nani Roma näher

Ayoun El Atrous/Mauretanien - Auf der 13. Etappe der Rallye Dakar über 478 Wertungskilometer von Mali nach Mauretanien feierte der schottische Ex-Rallye-Weltmeister Colin McRae seinen ersten Tagessieg. Der Nissan-Pilot erzielte bei seinem Dakar-Debüt vor seinen Teamkollegen Giniel de Villiers (RSA) und Ari Vatanen (FIN) Bestzeit, in der Gesamtwertung blieb Stephane Peterhansel (FRA/Mitsubishi) voran.

Bei den Motorrädern reduzierte der französische Vorjahressieger Richard Sainct seinen Rückstand zu seinem führenden KTM-Stallgefährten Nani Roma (ESP) auf 7:25 Minuten. Den Etappensieg holte sich David Fretigne (FRA/Yamaha). (APA/dpa/Reuters)

Mittwoch-Ergebnisse der 13. Etappe von Bamako nach Ayoun El Altrous (478 km):

Automobile - Tageswertung: 1. Colin Mc Rae (GBR) Nissan 5:52:58 Stunden - 2. Giniel de Villiers (RSA) Nissan 6:00:38 - 3. Ari Vatanen (FIN) Nissan 6:01:45

Gesamtwertung: 1. Stephane Peterhansel (FRA) Mitsubishi Pajero Evo. 36:36:26 Stunden - 2. Hiroshi Masuo (JPN) Mitsubishi Pajero Evo 37:38:55 - 3. Jean-Louis Schlesser (FRA) Schlesser-Ford 39:06:25 - 4. Luc Alphand (FRA) BMW X5 40:33:25

Motorräder - Tageswertung: 1. David Fretigne (FRA) Yamaha 6:10:25 - 2. Richard Sainct (FRA) KTM 6:14:06 - 3. Nani Roma (ESP) KTM 6:16:47

Gesamtwertung: 1. Roma 39:17:00 Stunden - 2. Sainct 39:24:25 - 3. Cyril Despres (FRA) KTM 40:02:39 - 4. Alfie Cox (RSA) KTM 40:03:34

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Colin McRae bei seiner ersten Wüstendurchquerung.

Share if you care.