Brecht-Enkelin inszeniert "Die Dreigroschenoper"

19. Jänner 2004, 23:25
posten

Johanna Schall bringt am 31. Jänner am Berliner Maxim-Gorki-Theater ihre dritte Brecht-Inszenierung heraus

Berlin - Die Brecht-Enkelin Johanna Schall inszeniert am Berliner Maxim-Gorki-Theater "Die Dreigroschenoper". Nach "Im Dickicht" am Deutschen Theater Berlin und dem "Aufhaltsamen Aufstieg des Arturo Ui" am Volkstheater Rostock ist dies die dritte Brecht- Inszenierung von Schall. In einer der Hauptrollen ist die 27-jährige Maria Simon zu sehen, die gerade zum deutschen "Shooting Star 2004" gewählt worden ist, teilte die Bühne am Mittwoch mit.

Simon ("Good Bye, Lenin!" und "Luther") spielt die Polly Peachum. Pierre Besson ist in der Rolle des Mackie Messer zu sehen. "Tatort"- Kommissar Jörg Schüttauf gibt den Peachum. Die musikalische Leitung übernimmt der aus den USA stammende Komponist und Dirigent Ari Benjamin Meyers mit der neunköpfigen "dreigroschenband". Premiere ist am 31. Jänner. (APA/dpa)

Share if you care.