Großprojekt für neue Filmstudios in Saint-Denis bei Paris

18. Jänner 2004, 21:17
posten

"Centre europeen du cinema" öffnet Anfang 2006 die Tore

Paris - In Saint-Denis bei Paris beginnen noch dieses Jahr die Bauarbeiten für die Filmstudios "Centre europeen du cinema", einem Großprojekt des französischen Filmregisseurs und Produzenten Luc Besson. Auf den 45.000 Quadratmeter eines ehemaligen EdF-Elektrizitätswerks werden in 18-monatiger Bauzeit Studios, Filmkulissen, Büros für Produktionsfirmen, Kinosäle, Geschäfte, Hotels und Restaurants errichtet, teilte der Bürgermeister von Saint-Denis, Patrick Braouzec (PCF), mit.

Längerfristig will Besson, jüngst Produzent der Erfolgs-Filmserie "Taxis" mit Sami Naceri in der Hauptrolle, die Filmstudios auch zu einem touristischen Zielort machen. Geplant ist ein Attraktionenpark rund um die Filmproduktion, eine Art "Universal-Studios á la francaise", so Braouzec. Die Filmstudios sollen Anfang 2006 ihre Tore öffnen.

Finanzierung

Finanziert wird das mehrere hundert Millionen Euro teure Projekt vom Bessons Filmproduktionsfirma Europa Corp., der Finanzgesellschaft Tertial, einer Filiale der französischen Depositenkasse, sowie von den öffentlichen Behörden. Besson hat überdies angekündigt, dass er Europa Corp. Demnächst an die Pariser Börse bringen will.

Europa Corp. produziert etwa ein Dutzend Filme pro Jahr und verzeichnet einen Gewinn von 15 Millionen Euro. Der 44-jährige Besson wurde durch Kinohits wie "Im Rausch der Tiefe", "Subway" oder "Der letzte Kampf" weltweit bekannt. (APA)

Share if you care.