Chef der Microsoft Game Studios geht

22. Jänner 2004, 12:19
posten

Ed Fries verläßt die Spiele-Abteilung - Differenzen über zukünftige Xbox-Strategie möglicherweise der Grund

Laut einer Meldung von CNN hat Ed Fries, seines Zeichens Präsident der Microsoft Game Studios, seinen Job quittiert. Offiziell wurde bislang noch kein näherer Grund bekannt.

Differenzen über Xbox?

Von offizieller Seite hieß es laut CNN bislang lediglich, dass Fries "andere Ziele" verfolgen wolle. Die Leitung des Studios soll vorläufig der Chief Operating Officer, Shane Kim, übernehmen. Laut einigen Branchen-Gerüchten könnten jedoch Differenzen über die künftige Ausrichtung der Xbox-Strategie der ausschlaggebende Grund für den Weggang von Fries sein. Fries galt bislang als "Vater" der Xbox und war maßgeblich an den Akquisitionen von Spieleentwicklern durch Microsoft beteiligt. Unter den gekauften Firmen waren etwa Bungie und Rare. Fries dürfe sich nach dem CNN-Bericht zu eingeschränkt gefühlt haben. Auch von seiner Seite gibt es keinerlei Angaben über die Zukunftspäne.(red)

Share if you care.