Brand der Sofiensäle: Zwei Arbeiter am 27. Jänner vor Gericht

14. Jänner 2004, 08:55
posten

Strafantrag legt ihnen "fahrlässige Herbeiführung einer Feuersbrunst" zur Last

Knapp zweieinhalb Jahre nach dem Brand der zuletzt als Clubbing-Location sehr beliebt gewesenen Sofiensäle in Wien-Landstraße müssen sich nun zwei Arbeiter in diesem Zusammenhang wegen "fahrlässiger Herbeiführung einer Feuersbrunst" vor Gericht verantworten. Das Strafverfahren wird am 27. Jänner im Bezirksgericht Innere Stadt über die Bühne gehen.

Am 16. August 2001 war das 1838 errichtete Gebäude, in dem man später rauschende Ballnächte zu feiern verstand, von einem Großbrand schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Seither fristet die unter Denkmalschutz stehende Ruine ein trauriges Dasein.

Der Strafantrag legt den beiden Arbeitern zur Last, bei Flämmarbeiten am Dach nicht ausreichend auf die Sicherheit geachtet und so das Feuer mit verursacht zu haben. Im Fall eines Schuldspruchs droht den beiden Dachdeckern bis zu einem Jahr Haft. (APA)

Share if you care.