Die Stadt würdigt unter anderem Schindel, Klüger und Furrer

15. Jänner 2004, 09:06
posten

Preise der Stadt Wien jeweils mit 8.000 Euro dotiert - Verleihung im ersten Halbjahr 2004

Wien - Der Autor Robert Schindel, die Germanistin Ruth Klüger, Architekt Walter Stelzhammer und der Komponist Beat Furrer zählen zu den Empfängern der Preise der Stadt Wien 2003. Insgesamt zwölf Auszeichnungen für hervorragende Leistungen in verschiedenen künstlerischen und wissenschaftlichen Sparten werden jährlich vergeben, sie sind mit jeweils 8.000 Euro dotiert.

Die Zuerkennung erfolgt durch den Kulturstadtrat auf Grund der Entscheidungen der jeweiligen Fachjurys, hieß es am Dienstag in der Rathauskorrespondenz. Die Überreichungen sollen im Laufe des ersten Halbjahrs 2004 stattfinden.

Wissenschaften: Welan, Skalicky, Zielinski, Szanya

Weitere Preisträger sind der Jurist Manfried Welan (Geistes- und Sozialwissenschaften), TU-Rektor Peter Skalicky (Natur- und Technische Wissenschaften), der Krebsspezialist Christoph Zielinski (Medizinische Wissenschaften) und der Historiker Anton Szanya (Volksbildung).

Bildende Kunst: Krystufek, Kubelka, Margreiter und Prachensky

In der Sparte Bildende Kunst werden Elke Krystufek, Friedl Kubelka, Dorit Margreiter und Markus Prachensky ausgezeichnet. (APA)

Share if you care.