12. Etappe: Die Mattighofener dominieren

14. Jänner 2004, 19:13
2 Postings

KTM-Fahrer Despres gewann zwölfte Etappe von Bobo-Dioulasso über 213 km nach Bamako - Ex-Abfahrer Luc Alphand gewann Auto-Wertung

Bamako/Mali - Die neue Woche der 26. Dakar-Rallye hat in der Motorrad-Klasse so begonnen wie die alte geendet hatte. Das berühmt-berüchtigte Abenteuer durch die Wüste ist fest in Händen des Mattighofener Werks KTM. Nach zwei, aus Sicherheitsgründen abgesagten Etappen und einem Ruhetag gewann der Franzose Cyril Despres, der Tagessieger vom Freitag, am Dienstag auch das zwölfte Teilstück von Bobo-Dioulasso (Burkina Faso) über 213 km nach Bamako (Mali).

Unter den ersten 15 Piloten klassierten sich mit einer Ausnahme (13. David Fretigne/FRA auf Yamaha) nur KTM-Fahrer. Das gleiche Bild weist die Gesamtwertung aus, in der die Yamaha mit seinem Piloten an 12. Stelle die KTM-Party "stört". An der Spitze des Zwischenklassement blieb alles beim Alten: Es führt der Spanier NaniRoma, der am Dienstag als Dritter hinter Despres und seinem Landsmann Marc Coma ins Ziel kam, weiter vor dem Franzosen Richard Sainct. Despres hat als Vierter dank seines Vorsprungs vom Dienstag fast elf Minuten aufgeholt.

In der Auto-Kategorie ist Luc Alphand am besten in die neue Rallye-Woche gestartet. Der frühere Alpinskifahrer meisterte den 213 km langen Tagesabschnitt in 1:54:53 Stunden und verwies seine französischen Landsleuten Juan-Louis Schlesser und Stephane Peterhansel auf die Ehrenplätze. Letzterer baute in der Gesamtwertung seinen Vorsprung auf den japanischen Tagesvierten und Mitsubishi-Markenkollegen Hiroshi Masuoka um 43 Sekunden auf 1:04:43 Stunden aus.(APA/AFP)

Resultate von der zwölften Dakar-Rallye-Etappe vom Dienstag:

MOTORRÄDER - Tageswertung (213 km): 1. Cyril Despres (FRA) 1:43:13 Std. - 2. Marc Coma 10:47 Min. zurück - 3. Nani Roma (beide ESP) 11:25 - 4. Alfie Cox (RSA) 11:57 - 5. P.G. Lundmark (SWE) 13:07 - 6. Pal Anders Ullevalseter (NOR) 14:48 - 7. Richard Sainct (FRA) 17:58 - 8. Fabrizio Meoni (ITA) alle KTM 18:20

Gesamtwertung (nach 2.802 km): 1. Roma 33:00:13 Std. 2. Sainct 10:06 Min. zurück - 3. Cox 28:53 - 4. Despres 33:29 - 5. Ullevalseter 1:01:43 Std. - 6. Lundmark 1:02:47

AUTOMOBILE - Tageswertung (213 km): Luc Alphand/Henry Magne (FRA) BMW 1:54:53 Std. - 2. Jean-Louis Schlesser/Jean-Marie Lurquin (FRA/BEL) Ford 1:28 Min. zurück - 3. Stephane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (FRA) Mitsubishi) 5:40 - 4. Hiroshi Masuoka/Gilles Picard (JPN/FRA) Mitsubishi) 6:23 - 5. Bruno Saby/Matthew Stevenson (FRA/GBR) VW 6:41 - 6. Jutta Kleinschmidt/Fabrizia Pons (GER/ITA) VW 8:34 - 7. Thierry Magnaldi/Didier Legal (FRA) Honda 8:48 - 8. Nasser Saleh Al Attiyan/Marc Bartholome (QAT/BEL) 8:49

Gesamtwertung (nach 2.802 km): 1. Peterhansel 30:16:53 Std - 2. Masuoka 1:04:43 Std. zurück - 3. Schlesser 2:18:16 - 4. Alphand 3:53:58 - 5. Gregoire De Mevius/Alain Guenhennec (BEL/FRA) BMW 4:15:30 - 6. Andrea Mayer/Andreas Schulz (GER) Mitsubishi 4:56:14

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Einsamer Cowboy.

Share if you care.