Israel untersagt 360 Palästinensern Mekka-Wallfahrt

14. Jänner 2004, 20:56
5 Postings

Armee verweigert Stellungnahme

Gaza - Die israelischen Besatzungsbehörden haben 360 Palästinensern, darunter Frauen und alten Menschen, die Ausreise nach Saudiarabien zur Teilnahme an der traditionellen islamischen Pilgerfahrt (Hadj) nach Mekka und Medina verweigert, wie am Dienstag aus palästinensischen Sicherheitskreisen in Gaza verlautete. Insgesamt sollen etwa 10.000 moslemische Palästinenser aus dem Westjordanland und dem Gaza-Streifen an der diesjährigen Wallfahrt teilnehmen. Sie reisen alle über den Kontrollpunkt Rafah nach Ägypten aus, von wo sie die Reise nach Saudiarabien antreten.

Die israelische Armee lehnte jegliche Stellungnahme zu den palästinensischen Angaben ab. Nach den Koran-Bestimmungen sollte jeder Moslem einmal im Leben nach Mekka pilgern. (APA)

Share if you care.