USA: Umweltgruppe klagt Betreiber von Windstromanlagen

18. Jänner 2004, 16:42
1 Posting

Maßnahmen zum Schutz der Vögel gefordert

San Francisco - Eine Umweltgruppe in Kalifornien hat ausgerecht gegen zwei Betreiberfirmen von umweltfreundlichen Windstromanlagen Anzeige erstattet. Der Grund: Nach Überzeugung der Umweltschützer sterben in den Windrädern der beiden Firmen südlich von San Francisco tausende Vögel, darunter Adler, Falken und Eulen. Das Center for Biological Diversity erhob Anklage gegen Florida Power & Light und NEG Micon, eine dänische Firma. Beide betreiben mehr als 5.000 Windturbinen am Altamont Pass.

Viele Umweltaktivisten unterstützten die Windkraft als regenerative Energiequelle. In der nun angestrengten Klage wird den Firmen jedoch zur Last gelegt, wider besseres Wissen nichts zum Schutz der Vögel unternommen zu haben. "Bis heute hat die Windkraftindustrie nicht eine Maßnahme ergriffen", sagte Jeff Miller, Sprecher des Centers. "Wir sind zwar für die Energieform. Aber die Betreiber sollten für den Schaden, den sie der Tierwelt zufügen, verantwortlich gemacht werden."

Der Altamont Pass ist nach Darstellung der Organisation eine wichtige Flugroute für Raubvögel, deren Population wegen der dortigen Windräder bereits drastisch zurückgegangen sei. (APA/AP)

Share if you care.