BBC überträgt tonlose Komposition live im Radio

21. Jänner 2004, 15:30
2 Postings

"Eine der intensivsten Hörerfahrungen, die man machen kann"

Der britische Rundfunksender BBC will am Freitag in seinem dritten Radioprogramm eine ungewöhnliche und bisher im öffentlichen britischen Rundfunk noch nie dargebotene Komposition des US-Komponisten John Cage zu Gehör bringen. Das als Meisterwerk des musikalischen Minimalismus angekündigte Stück "4'33" dauert exakt vier Minuten und 33 Sekunden und kommt ohne jeden Ton aus.

Interpretiert wird das Stück aus dem Jahr 1953 nach Angaben des Senders live von einem Symphonieorchester im Barbican-Konzertsaal in London. Nach Einschätzung des Pianisten David Tudor, der sich als Interpret experimenteller Musik einen Namen machte, handelt es sich bei dem Werk um "eine der intensivsten Hörerfahrungen, die man machen kann". Die BBC-Techniker müssen laut Sender allerdings dafür sorgen, dass sich das BBC-Notsystem nicht aktiviert, das bei plötzlichen Programmausfällen automatisch Alarm schlägt. (APA/AFP)

Share if you care.