2003 war das Jahr des Apache

22. Jänner 2004, 12:09
8 Postings

Mehr als 40 Prozent Wachstum für den Open Source- Webserver – Microsoft verlor trotz allgemeinen Wachstums auch in absoluten Zahlen

Während Microsoft im Desktop-Bereich weiterhin das Heft fest in der Hand hat, sah es im Webserver-Bereich im letzten Jahr eher schlecht für die Redmonder aus: Laut den Statistiken von Netcraft haben die verschiedenen Internet Information Server-Produkte sogar in absoluten Zahlen leicht verloren: Statt 9.739.069 Anfang 2003 werden nun nur mehr 9.675.504 Webserver mit Produkten aus dem Hause Microsoft betrieben.

Anstief

Dies obwohl die Gesamtzahl der im Internet erreichbaren Webserver im gleichen Zeitraum von 35 auf 46 Millionen gestiegen ist. Vom allgemeinen Wachstum profitiert, hat hingegen vor allem die Open Source-Konkurrenz Apache, die Zahl der damit betriebenen Server hat von 22 auf 31 Millionen - und damit um mehr als 40 Prozent - kräftig zugelegt.

Anteilig

Die Veränderungen des Jahres 2003 haben auch bei der prozentuellen Betrachtung der Marktanteile ihre Spuren hinterlassen: War das Verhältnis zwischen Apache und Microsoft IIS im Jänner 2003 noch 62:27 so fällt die Führung des Open Source Produkts im Jänner 2004 mit 67:21 noch mal ein Stückchen deutlicher aus. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.