Divis kam, hielt und siegte

16. Jänner 2004, 10:28
3 Postings

Österreichs Goalie kam gegen die Chicago Blackhawks beim Stand von 3:4 aufs Eis - Blues siegten noch 7:4

New York - Nur wenige Stunden nach der Beförderung zum Nummer-zwei-Torhüter der St. Louis Blues ist der Österreicher Reinhard Divis bereits mitten im NHL-Rampenlicht gestanden. Der gebürtige Wiener wurde am Montag im Heimspiel gegen die Chicago Blackhawks beim Stand von 3:4 aufs Eis geschickt, Divis blieb die verbleibenden 34:35 Minuten ohne Gegentreffer und die Blues siegten noch 7:4.

Schwarzer Tag für Einser-Goalie

Divis kam zu Gute, dass Einser-Goalie Chris Osgood am Montag einen rabenschwarzen Tag erwischte. Nach einer frühen 3:0-Führung der Hausherren nach bereits 12:13 Minuten musste sich Osgood zwischen der 18. und 26. Minute gleich vier Mal geschlagen geben. Nach den vier Gegentreffern bei 14 Schüssen reagierte St.-Louis-Headcoach Joel Quenneville und brachte Divis, der alle 15 folgenden Schüsse der Mannen aus Chicago entschärfte.

Für die Blues der Startschuss zur Trendwende. Scott Mellanby glich zum 4:4 aus (26.) und Chris Pranger (31.) sowie Mike Danton (49.,59.) legten noch kräftig nach. Die sieben erzielten Tore bedeuteten gleichzeitig auch Saison-Rekord für Divis und Co. Chicago setzte hingegen seine Negativserie in Auswärtsspielen fort, die Blackhawks sind seit 7. November 2003 auf fremden Eis ohne vollen Erfolg.

Sechster Einsatz

Erst einen Tag vor der Partie hatte Divis erfahren, dass er ab sofort statt Brent Johnson die Nummer zwei der Blues sein würde. Den Aufstieg hatte sich Divis mit starken Leistungen im Farmteam Worcester IceCats erarbeitet. Der 28-Jährige hatte am 7. April 2002 als erster Österreicher in der NHL debütiert, am Montag kam Divis nun zu seinem sechsten Einsatz für die Blues.(APA)

  • Starke Performance von Reinhard Divis im Spiel gegen Chicago.

    Starke Performance von Reinhard Divis im Spiel gegen Chicago.

Share if you care.