Lottomillionärin putzt weiter

14. Jänner 2004, 09:31
2 Postings

62-jährige Waliserin knackte den Jackpot und gewann oder 13 Millionen Euro - Dennoch arbeitet sie weiter

London - Oma Mary hat im Lotto gewonnen. "Ich konnte es gar nicht glauben - zuerst hatte ich eine, dann drei, und dann alle Zahlen richtig", freute sich die 62-jährige Putzfrau im grünen Kostüm beim Champagnerempfang der Lottokollektur am Sonntag. Dort holte sie sich ihren Scheck über 9,4 Millionen Pfund oder 13 Millionen Euro ab.

Aufhören zu arbeiten will Mary Jones, die mit ihrem Ehemann Robert (77), einem ehemaligen Förster, ein Einfamilienhaus im ländlichen Bala in Nordwales bewohnt, aber trotzdem nicht. "Ich bin gerne auf den Beinen", erklärte die vierfache Mutter und Großmutter: "Außerdem bin ich sozusagen schon halb pensioniert." Zehn Stunden wöchentlich putzt sie in einem Bildungszentrum und weitere neun Stunden verkauft sie Süßigkeiten im Kino: "Ich bin seit 35 Jahren im Bildungszentrum und seit 24 Jahren im Kino. Warum sollte ich also jetzt plötzlich aufhören?"

Das Ehepaar bleibt "in dem Haus, in dem wir seit 40 Jahren wohnen. Allerdings bauen wir einen Wintergarten an - aber das kann Robert selbst", meinte sie. Mehr Geld lockermachen will Mary, die das walisischsprachige Bala kaum je verlassen hat, für Reisen. "Ich war noch nie auf Urlaub", merkte sie an - derzeit besitze sie nicht einmal einen Pass. Nun aber "bin ich so weit": Amerika oder Australien stehen auf der Liste der Traumreiseziele zuoberst. (east, Der Standard, Printausgabe, 13.01.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.