"Zweitbeste Mitarbeiterzeitung Europas" aus Bregenz

21. Jänner 2004, 16:20
posten

Auszeichnung für Illwerke- und VKW-Blatt "e-lektüre"

Internationale Auszeichnung für die gemeinsame Mitarbeiterzeitung von Vorarlberger Illwerke AG und der Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW): Die gemeinsame Mitarbeiterzeitung "e-lektüre" wurde im "FEIEA Grand Prix" für 2003 als zweitbeste Mitarbeiterzeitung Europas gekürt - geschlagen lediglich von der Mitarbeiter-Publikation der Deutschen Bahn.

157 Teilnehmer aus neun Ländern

Die Bewertung der internationalen Jury aus Kommunikations-Fachleuten zeige, dass der Konzern Illwerke/VKW nicht nur im Stromgeschäft Spitzenleistung erbringe, freute sich VKW Pressesprecher Peter Schmid am Montag in einer Aussendung. Im "FEIEA Grand Prix" werden jährlich Unternehmenspublikationen juriert. Für 2003 haben 157 Teilnehmer aus neun europäischen Ländern Kunden- und Mitarbeiterzeitungen, Geschäftsberichte, mehrsprachige Publikationen und elektronische Medien eingereicht. "Das Hauptkriterium ist guter Inhalt, der beim Zielpublikum tatsächlich ankommt", sagt Maritta Arvidsson, Koordinatorin des FEIEA Grand Prix.

Großformatig

Die großformatige (A 3) "e-lektüre" wird seit Mai 2001 als Mitarbeiterzeitung des Illwerke/VKW-Konzerns im Schnitt alle zwei Monate in einer Auflage von 3.700 Stück herausgegeben. Herausgeber sind Illwerke und VKW. Für die Redaktion ist Elmar Sutter (VKW) verantwortlich, die Gestaltung besorgt Grafiker Hasan Bas vom Dornbirner Atelier Raos Design. "e-lektüre" erhalten alle Illwerke/VKW-Mitarbeiter, Pensionisten, Mitglieder der Aufsichtsräte, Medien, Vorarlberger Bürgermeister sowie weitere Entscheidungsträger des Landes. (APA)

Share if you care.