Sweethearts der Amerikaner

16. Jänner 2004, 21:35
posten

"People's Choice Awards": Roberts und Gibson erneut zu Publikumslieblingen gewählt

Pasadena - Die Amerikaner vergöttern nach wie vor Julia Roberts und Mel Gibson. Wie im vergangenen Jahr und bereits mehrfach zuvor wurden die beiden Oscar-Preisträger in der Nacht zum Montag auf der Basis von Publikumsumfragen wieder als die beliebtesten Filmstars der USA gekürt.

Für "America's Sweetheart" Julia Roberts war es bereits der elfte People's Choice Award in verschiedenen Kategorien. Gibson bekam bei der ersten großen Auszeichnungsgala des Jahres zum sechsten Mal eine der auch als Volksentscheid-Preise bekannten Trophäen.

Tom Hanks setzte sich als Entertainer gegen Cosby und Eastwood durch

Zum beliebtesten US-Entertainer überhaupt wählten Amerikaner den Schauspieler Tom Hanks. Der Titel "Favorite All-Time Entertainer" wurde aus Anlass der 30. Vergabe der People's Choice Awards erstmals verliehen. Der mehrfache Oscar- und Golden-Globe-Gewinner setzte sich dabei gegen Bill Cosby und Clint Eastwood durch. "Ich hätte diesen Preis viel eher Eastwood und Cosby verliehen", sagte der für Bescheidenheit bekannte Hanks bei einer Videoeinspielung.

Stars freuen sich mehr über Abstimmung des Publikums als über jene der Fachjurys

Die Publikumsabstimmung über die beliebtesten Schauspieler und Musiker sowie Filme und Fernsehshows der USA in 18 Kategorien erfolgte durch landesweite Meinungsumfragen des Gallup-Instituts. Immer wieder betonten Stars bei der Preisgala in Pasadena (Kalifornien), das ihnen die People's Choice Awards im Vergleich zu den Oscars, den Golden Globes oder den Grammys besonders viel bedeuten würden, weil das Publikum und nicht ein Fachverband entscheide.

In den Musikkategorien punkteten Tim McCraw, Matchbox, Faith Hill und Beyoncé Knowles

Als die beliebtesten Unterhaltungsmusiker der USA wurden der Country-Sänger Tim McCraw und die Band Matchbox Twenty sowie Faith Hill und Beyoncé Knowles ermittelt. Die Awards für die populärsten Filme gingen an die Komödie "Bruce Allmächtig" mit Jim Carrey, den Abenteuerfilm "Fluch der Karibik" mit Johnny Depp sowie an den zweiten Teil der Fantasy-Trilogie "Der Herr der Ringe". Der dritte Teil - "Die Rückkehr des Königs" - kommt erst bei der nächsten Vergabe der Publikumspreise in Frage, weil die Meinungsumfragen bereits vor dem Filmstart im Dezember stattfanden. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.