Tschechen haben den größten Durst

14. Jänner 2004, 15:10
2 Postings

Pro Kopf trank man 2003 in der führenden Biertrinker-Nation 162 Liter - Österreich verpasst das Stockerl mit 112 Litern nur knapp

Prag - Die Tschechen haben ihre Position als Biertrinker-Nation Nr. 1 in der Welt weiter gefestigt. Nach vorläufigen Angaben des Tschechischen Verbandes der Bierbrauereien und Mälzereien, aus denen die Prager Tageszeitung "Mlada fronta Dnes" (Montag-Ausgabe) zitiert, haben die Tschechen im vergangenen Jahr mehr als 162 Liter Bier pro Kopf getrunken. Damit haben sie die zweitplatzierten Iren um 16 Liter übertroffen. Österreich belegt nach Deutschland (123 Liter) mit 112 Litern pro Kopf den vierten Platz.

Knapp unter der 100-Liter-Marke liegen an fünfter Stelle die Briten (99 Liter), gefolgt von Dänemark, Belgien (je 97 Liter), der Slowakei (95 Liter), Australien (87 Liter) und den USA (83 Liter). In absoluten Zahlen gemessen liegt China mit einer Bier-Jahresproduktion von 241,4 Mio. Hektolitern klar an der Spitze, gefolgt von den USA mit 239,7 Mio. Hektolitern und Deutschland mit 100,4 Mio Hektolitern.

18,5 Millionen Hektoliter

Die tschechischen Brauereien hatten im vergangenen Jahr einen Bierausstoß von 18,5 Mio. Hektolitern Bier, wovon zwei Mio. Hektoliter exportiert wurden. 2003 war wegen der Hitzewelle im vergangenen Sommer für die tschechischen Bierbrauer eine ausgesprochen gute Saison, fast alle Betriebe haben ihre Produktion gesteigert. So konnte die bekannte Brauerei "Plzensky Prazdroj" (Pilsener Urquell" ihre Produktionsmenge um drei Prozent erhöhen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Iren mussten sich in der Bier-Hitlist 2003 um 16 Liter geschlagen geben - Platz zwei hinter den führenden Tschechen

Share if you care.