Noch keine Entscheidung über Abtransport

14. Jänner 2004, 09:35
posten

Warten auf Fokker-Spezialistenteam

Wien/München - Noch immer gibt es keine Entscheidung über die Bergung der auf einem Acker in Erding bei München notgelandeten AUA-Passagiermaschine "Wiener Neustadt". Wie Konzernsprecher Johann Jurceka mitteilte, sollte das Fokker-Spezialistenteam noch am Montag oder aber erst am Dienstag eintreffen.

Der Umstand, dass Teile von der Maschine entfernt worden waren, hatte die Vermutung aufkommen lassen, der Abtransport sei bereits im Gange. "Dies geschah aber im Zuge der Schadensfeststellung, um Einblick in die Struktur zu erhalten", präzisierte Jurceka. Die Methodik für den Abtransport, für den das Flugzeug vermutlich teilweise zerlegt werden muss, soll ein Team des niederländischen Herstellers ausarbeiten.

Techniker am Werk

Bei der AUA stehen mittlerweile laut Jurceka wieder sechs Fokker 70 im Flugeinsatz - jene nicht beanstandete Maschine sowie fünf weitere, bei denen jetzt neue Eisschutzleisten durch Techniker des Triebwerksherstellers Rolls Royce installiert worden sind. An den drei weiteren Fokker 70 der AUA sei die Erneuerung im Gang.

Erst für Mitte Februar wird ein Ergebnis der Untersuchung der deutschen Flugunfallkommission zum Unfallhergang erwartet. (APA)

Share if you care.