Trotz Krise steigt Marktanteil in Italien

15. Jänner 2004, 14:59
posten

Sanierer Bondi garantiert regelmäßige Zahlung der Parmalat-Gehälter

Rom - Der insolvente italienische Nahrungsmittelkonzern Parmalat hat die Dezember-Gehälter seiner Mitarbeiter normal bezahlt. Dies berichteten Parmalat-Gewerkschafter, die in der norditalienischen Stadt Parma über die Produktionsfortsetzung berieten. Die Gewerkschaften berichteten, dass Parmalat trotz der Krise sogar seinen Anteil am italienischen Lebensmittelmarkt steigern konnte. Der mit der Parmalat-Sanierung beauftragte Manager Enrico Bondi versicherte, dass die Gehälter weiterhin regelmäßig bezahlt werden sollen.

Parmalat beschäftigt in Italien 4.000 Personen in 19 Produktionsanlagen. Nach den Weihnachts- und Neujahrsferien wird die Produktion am Montag bei vollem Betrieb fortgesetzt. Im Laufe der kommenden Woche wird Bondi für die Tourismustochter Parmatour die Insolvenz beantragen. Die hohe Verschuldung, die Parmatour belastet, hatte den Skandal um die Bilanzfälschung beim italienischen Milch-Multi ins Rollen gebracht. Parmalat hält mit 25 Prozent plus einer Aktie eine Sperrminorität an der NÖM.

Neuer Aufsichtsrat ab Mittwoch

Am Mittwoch wird Bondi auch einen neuen Aufsichtsrat für den von Parmalat kontrollierten Fußball-Erstligisten AC Parma einsetzen. Klubchef Stefano Tanzi, Sohn des inhaftierten Firmengründers Calisto Tanzi, war am Freitag nach acht Jahren an der Spitze des Klubs zurückgetreten. Die Zukunft von AC Parma, der nach 16 Spieltagen Platz fünf in der italienischen Tabelle besetzt, ist ungewiss. Als neuer Klubchef ist der Ex-Trainer der italienischen Nationale, Arrigo Sacchi, oder der Ex-Manager von Lazio Rom, Luca Baraldi, im Gespräch.

Nach Angaben der Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" (Sonntag-Ausgabe) interessiert sich eine Gruppe englischer Bankiers und Finanziers für den Klub. Kontakte sind angeblich auch mit dem Nahrungsmittelkoloss Barilla im Gange, Manager Bondi will Barilla überreden, als Sponsor den Verband zu unterstützen. Der Konzern hatte in den letzten Tagen einen direkten Einsatz zur Rettung des Klubs ausgeschlossen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.